Uwe Nielsen header image 3

Mein ganz eigenes 20. Jahrhundert – in 100 Kapiteln

Von Uwe Nielsen

Dies ist kein Geschichtsbuch!

Dies ist ein Konvolut von Wahrem und Unwahrem, von Gefundenem und Erfundenem, ein Salon von Persönlichkeiten aus Geschichte und Fiktion, eine Sammlung von musikalischen Abenteuern auf dem Tanzparkett, im Jazzkeller und in der Disco, ein Streifzug durch dunkle Kinosäle und verdunkelte Wohnzimmer, archäologische Ausgrabungen in Archiven, auf Dachböden und in Kinderzimmern, eine Sammlung von Sammlungen von Sammlern, die Vergessenes vor dem Vergessen bewahren wollen.

Glauben Sie also nicht alles, was hier steht!

Das 20. Jahrhundert, um das es hier Jahr für Jahr geht, ist ein ziemlich disparates Gebilde der Zeit: selten gab es so viel Fortschritt technischer und sozialer Art in einem einzigen Jahrhundert, und gleichzeitig wurden so viele schreckliche und brutale Taten vollbracht. Selten waren die Herrschenden so größenwahnsinnig. Selten folgte eine verrückte Kunstrichtung der anderen in so schnellem Tempo. Und nie zuvor waren die Massen von so großer Bedeutung für die ökonomische und politische Entwicklung der Völker. Selten führten Forschung und technische Entwicklung so schnell hin zu den schrecklichsten Massenvernichtungswaffen.

Manche Dinge, die Sie hier lesen werden, sind wahr, sie entstammen der Realität, andere der Fantasie, aber Vorsicht: manchmal ist die Fantasie in diesem Jahrhundert realer als die Wirklichkeit!

Sherlock Holmes lebt heute noch – Queen Victoria ist länger als hundert Jahre tot – sie erlebte nur noch ein Jahr des zwanzigsten Säkulums!

Oder Kaiser Willem Zwo – wer will von ihm noch etwas wissen?!

Dagegen: Buffalo Bill – den kannten die Kinder des 20. Jahrhunderts besser und länger als den ollen Wilhelm!

Versuchen Sie – mit mir – zu ergründen, was wirklich war und was wirklich wahr war!

Denken Sie dabei immer daran: nicht selten verstellt die Wirklichkeit den Blick auf die Realität!

Beginnen wir also – mit dem Jahre 1900!


1 Kommentar

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Monika Götz-Bellmer // Aug 25, 2016 at 17:24

    Lieber Uwe, ich finde Dich hier zum ersten Mal. Vielleicht wirfst Du einmal auf Historyradio.de – meine Homepage -einen Blick und zwar auf mein Buch: “Sag mir woher du kommst, dann …. (sag ich dir, wer du bist). In den letzten 100 Seiten ist sehr viel über Radio Bremen zu lesen. Aber auch über das 20. Jahrhundert von ca. 1900 an.

Hinterlasse ein Kommentar

404